IBM 350 disk storage unit
IBM 350 disk storage unit

Im Jahr 1956 baute IBM die erste richtige Festplatte: 50 Scheiben mit einem Durchmesser von je 60 Zentimetern boten damals Platz für 5 Megabyte (MB).

Rund 20 Jahre später präsentierte Seagate die 5,25-Zoll-Festplatten, die es jedoch seit Ende der neunziger Jahre nicht mehr gibt. Am Ende der Entwicklungszeit konnten sie bis zu 12 Gigabyte (GB) an Datenmenge aufnehmen.

Die standardmässig in Desktop-PCs und Servern verbauten 3,5-Zoll-Festplatten gibt es seit 1990. Damals verfügten sie über rund 100 MB Speicherplatz. Bis 1995 verzehnfachte sich die Kapazität. Heute gibt es Festplatten mit über einem Terabyte (1000 GB) Speicherplatz zu kaufen. Sie kosten rund 150 Franken und werden bereits in naher Zukunft ab Fabrik in Heim-PCs verbaut sein.

In Notebooks sind 2,5-Zoll-Festplatten üblich, die bis 320 GB aufnehmen können. In noch kleineren Geräten wie etwa MP3-Spielern werden in der Regel 1,8-Zöller verbaut, die bis zu 160 GB Speicherplatz bieten.


Benutzerdefinierte Suche

 

Zitat des Tages

Powered by Zitate Service

 

SPORT LINKS:
Formula 1 UEFA FIFA www.swissski.ch www.iihf.com
Go to top